dielieblingekultur.de Freddy Sahin-Scholl Jürgen Nöding Album DIE LIEBLINGE Baby don't cry - demo Hajo - demo Huja - demo Our heads - demo Kommen + Gehen - demo Raum und Zeit - demo Zusammen - demo Balla Balla - Text Flugzeug - Text Ich liebe dich und beiss dich - Text Süße Frau - Text Sternenklar - Text Schenk mir bitte Blumen - Text Nasenbär - Text Jeder für sich - Text Grausam - Text Übers Land - Text Friendship - Text Ich weiss nichts - Text Arme Leuchter - Text Schöner Morgen History Jürgens Malerei Jürgens Gedichte Besucher-Umfrage Kontakt Datenschutzerklärung Impressum
Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Per E-Mail senden Drucken

Herzlich willkommen bei  https://www.dielieblingekultur.de  !

Jürgen Nöding Freddy Sahin-Scholl

Jürgen Nöding (li.) und Freddy Sahin-Scholl (re.) im Oktober 2019. Ein Wiedersehen nach 15 Jahren.

Die Lieblinge

https://www.freddy-sahin-scholl.com


https://www.juerginchen.de


https://www.sarafuga.de

Webdesign und alle Werke von Jürgen Nöding und Freddy Sahin-Scholl (Webmaster). Copyright 2020 Jürgen Nöding + Freddy Sahin-Scholl. All rights reserved. Seit Ende Januar 2020 online. Kontakt : Jürgen Nöding, juergenkunst(at)t-online.de , Schönmünzstr. 8, 72270 Baiersbronn, Germany. Disclaimer : bestehende Regeln.  

Heute ich, morgen du. So geht es immerzu. Unglück kommt. Hast nicht mehr gekonnt. Das Unglück geht. Unser Wind der weht. Das Glück steht auf dem Spiel. Wir kriegen nie zuviel. Wir sind grausam. Grausam. Wir sind grausam. Einfach grausam.


Heute hier, morgen dort. So geht es immerfort. Mutter wird alt. Das Herz wird kalt. Vater ist schon tot. Ich esse noch mein Brot. Täglich, jeden Tag. Ich liebe wen ich mag. Das ist grausam. Grausam. Das ist grausam. Einfach grausam.


Die Sonne scheint, Baby weint. Du liegst im grünen Gras und träumst von was. Der Glaube bricht dir weg. Hat alles keinen Zweck. Du bist ganz allein. Willst lieber nicht mehr sein. Das ist grausam. Grausam. Das ist grausam. Einfach grausam.


Draussen vor der Tür. Hallo, ich bin hier. Hast du doch gedacht, ich hätt’ mich umgebracht. Die Welt hat’s nicht gewollt. Hat mich zurückgeholt. Du kommst zur rechten Zeit. Im Sommer wenn es schneit. Der Schneemann aus Beton. Mein Herz schlug wie ein Gong. Ich bin einsam. Einsam.Ich bin einsam. Einfach einsam.




(Jürgen Nöding)